Die weltweite Ausbreitung des Coronavirus beschäftigt uns alle. Viele machen sich nicht ohne Grund Sorgen, um die eigene Gesundheit oder auch um die von Familie und Freunden. Uns sind in dieser Situation zwei Dinge wichtig: Zum einen sich ruhig und entschlossen an den notwendigen Schutzmaßnahmen zu beteiligen, zum anderen hier vielleicht ganz neu Gottes Nähe zu erleben und ihm zu vertrauen. Beides ist wichtig. 

Deshalb wollen auch wir als Evangelische Kirchengemeinde unseren Beitrag dazu leisten, um die Ausbreitung zu verlangsamen und um besonders gefährdete Bevölkerungsgruppen zu schützen. 

Bis das Versammlungs- und Kontaktverbot aufgehoben wird, fallen den Verordnungen von Bund und Land folgend nach wie vor alle Veranstaltungen und Treffen in unseren Kirchen, Gemeindehäusern und daCapo aus. Altenstube, Frauenkreis, Jungscharen und Chorproben werden erst wieder stattfinden, sobald das erlaubt ist. 

Mitarbeiterbesprechungen oder Hauskreise sollen auch NICHT ersatzweise in Privathäusern stattfinden! Es geht darum, die Infektionsketten zu unterbrechen und dadurch die besonders Gefährdeten zu schützen. 

Die Pfarrer und Presbyter stehen gerne zu telefonischen Gesprächen bereit. 

Auch bitten wir alle Gemeindeglieder mit zu beten, dass Gott uns weltweit schützt und bewahrt und uns Vertrauen schenkt zu ihm. 

Wir ermutigen alle, miteinander Kontakt zu halten über Telefon und Internet, besonders zu denen, die alleine leben, um sie aufzubauen und zu begleiten. 

Auch wenn wir jetzt noch voneinander und von anderen lieben Menschen getrennt sind, sind und bleiben wir verbunden im Blick und Gebet füreinander und im Sehen auf unseren Gott, wie der Vers des Sonntags „Oculi“ sagt: Meine Augen sehen stets auf den Herrn!  Psalm 25,15 

Portal des Kirchenkreises 

Für die verschiedenen Formen der Verkündigung, der praktischen Hilfe und Seelsorge wurde auf der Homepage des Kirchenkreises ein Portal eingerichtet – in Anlehnung an das Zitat von Phil Bosmans: „Wenn die Krise alles verfinstert hat, werden Kinder des Lichts die Sterne anzünden.“ In diesem Portal sind die Angebote des Kirchenkreises und aller Gemeinden ‚gebündelt‘ und stehen damit allen Interessierten offen und auf einen Blick zur Verfügung. Das Portal ist HIER zu finden: 

https://www.evangelisch-im-sauerland.de/website/de/kirchenkreis/kirchenkreis-gemeinden/aktuelles/-wenn-die-krise-alles-verfinstert-hat-werden-kinder-des-lichts-die-sterne-anzuenden 

Gemeindebüro 

Das Gemeindebüro ist für den Publikumsverkehr geschlossen. Telefonisch sind die Mitarbeiterinnen dort aber montags-freitags von 8.30-11.30 Uhr und dienstags von 15-18 Uhr zu erreichen. 

Frühjahrs-Kinderkleiderbasar findet nicht statt 

Da alle Großveranstaltungen bis zum 31. August verboten sind, wird nunmehr auch der Kinderkleiderbasar, der zunächst auf den 23. Mai verschoben worden war, aus diesem Grund ausfallen. Auch beim Kinderkleiderbasar handelt es sich um eine Ansammlung von Menschen geht, bei der eine Sicherung von Mindestabstand und Hygiene nicht gewährleistet werden kann. Die schon ausgegebenen Kenn-Nummern gelten für den Frühjahrsbasar 2021. Die Nummernfarben spielen dann keine wesentliche Rolle. Für den Herbst können zu diesem Zeitpunkt noch keine weiteren Angaben gemacht werden. Bei dringenden Fragen ist Karin Turck unter der Telefonnummer 02359 7155 zu erreichen.